04.09.2020 Übungsabend – Einweisung Absturzsicherung, Theorie & Praxis

Am 04.09.2020 stand um 19.00 Uhr unser monatlicher Übungsdienst auf dem Plan. Hierzu hatten wir uns unseren Kameraden P. Hübel aus Pohl eingeladen, um uns den Umgang mit der Absturzsicherung näher zu bringen. Im ersten Schritt erfolgte eine kurze theoretische Einweisung was alles an Material in einem Rucksack verstaut und in welchem Bereich anzuwenden ist. Da natürlich nicht jede Einheit über einen Rucksack mit dieser speziellen Ausrüstung verfügt, wird dieser bei Bedarf einfach über die FEZ nachgefordert.

 

 

Nach der Einweisung verlagerten wir uns nach Pohl, wo es im praktischem Teil darum ging einen „verunglückten“ Radfahrer aus der Hanglage zu retten. Hierzu wurden beide Rucksäcke mit der Absturzsicherung in Einsatz gebracht. Gemeinsam wurden wir Schritt für Schritt in den richtigen Umgang mit der Ausrüstung eingewiesen und vertraut gemacht.

 

 

Gegen 21.00 Uhr waren wir wieder am Gerätehaus in Lollschied eingetroffen, wo noch eine genaue Kontrolle und Sichtprüfung der Ausrüstung erfolgte, bevor wieder alles ordnungsgemäß in die Rucksäcke verstaut wurde. Diese Prüfung ist unerlässlich und nach jedem Einsatz vorzunehmen, damit Beschädigungen am Seil oder der Ausrüstung sofort erkannt werden, um im Ernstfall nicht das Leben und die Gesundheit der Kameraden zu gefährden. Dieser Übungsdienst hat uns allen mal wieder gezeigt, wie wichtig es ist, mit dem Umgang verschiedenster Rettungsmittel vertraut zu sein. Den beiden Kameraden aus der Einheit Pohl noch einmal recht herzlichen Dank.