07.08.2020 – Einsatzübung, Chlorgasunfall

Unsere Übung am 07.08.2020 stand unter der Rubrik – Alarmübung. Corona bedingt leider immer noch innerhalb der Einheit.

Pünktlich um 19 Uhr wurden wir per Handy bzw. Funk alarmiert. Das Übungsobjekt wurde freundlicherweise seitens der Familie Ritscher zur Verfügung gestellt.

Das Szenario war folgendes: vermuteter Unfall beim Umgang mit Chlortabletten, 1 Person vermisst in der Garage,  Zugang lediglich übers Garagentor möglich

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Gefahrenbereich erst einmal weiträumig abgesichert und der Angriffstrupp ging unter Atemschutz zur Vermisstensuche vor. Die Schwierigkeit bestand darin, dass sich das Garagentor nicht weit genug öffnen ließ und die Atemschutzgeräte abgezogen und in der Garage wieder angezogen werden mussten.

Während die Suche nach der vermissten Person durchgeführt wurde, machte sich der Sicherheitstrupp daran, das Garagentor weiter zu öffnen und zu sichern, um einen besseren Zugang zu schaffen.

 

Nachdem die vermisste Person in einer Arbeitsgrube gefunden und gerettet wurde, hieß es nach einer halben Stunde Übungsende. Es erfolgte eine kurze Besprechung des Szenarios und dann machten wir uns an den Abbau.

Diese Übung verlangte bei allen Kameraden alles ab, waren es doch 36 Grad Aussentemperatur. Herzlichen Dank dafür.